Herzlich willkommen!

Wenn ich an unsere Schule denke, …


dann denke ich, dass es mir ein besonderes Anliegen ist, dass vor allem unsere Schüler gerne zur Schule kommen, dort einen sicheren Lern- und Arbeitsort finden und ihre je individuellen Zugänge zu den Lerninhalten erhalten, die sie für ein nachhaltiges Leben brauchen. Außerdem liegt mir ein offener und fairer Umgang miteinander am Herzen. Und nicht zuletzt ist es wichtig, dass alle Schüler in den Unterrichtsfächern die Leistungen erzielen können, die ihrem individuellen Potential entsprechen. Das Konzept der Gemeinschaftsschule bietet all diese Aspekte an und ist durch die besondere Konzeption in der Lage, alle Schüler individuell zu fördern und auch zu fordern. Bei uns lernen die Jugendlichen auf drei unterschiedlichen Niveaustufen und auch die Schüler mit besonderem Förderbedarf finden bei uns ihren Platz. Dementsprechend setzt sich das Lehrerkollegium zusammen aus Sonderpädagogen, Lehrern für die Sekundarstufe I und Studienräten.

Besonderes Augenmerk legen mein Kollegium und ich auf den erfolgreichen Übergang von der Schule zum Beruf. Auch die Vorbereitung auf das spätere berufliche Leben unserer Jugendlichen im Allgemeinen liegt uns gemeinsam sehr am Herzen.

Zur Seite steht mir dabei stets die Idee einer advokatorischen Ethik, die besagt, dass wir als Pädagogen gehalten sind, uns im Sinne unserer Schüler für deren Belange einzusetzen.
Damit dieses alles gut gelingen kann, braucht die Schule viele gut ausgebildete Lehrer. Zudem bedarf es einer professionellen Schulausstattung und überzeugender Konzepte und Programme. Darüber hinaus ist eine intensive Vernetzung in die Schullandschaft und eine sorgfältige Organisation vonnöten.
Die Bertha-von-Suttner-Gemeinschaftsschule vereint diese Voraussetzungen in großem Maße und ist mit Hilfe ihrer vielfältigen Gremien, Arbeitsgruppen, eines harmonisch operierenden Leitungsteams und im Austausch mit der Elternschaft kontinuierlich damit beschäftigt, sich entsprechend weiterzuentwickeln.

Mein Dank gilt allen, die an diesen Prozessen teilhaben, sie beeinflussen und ihren Anteil haben.

Angelika Heck

Schulleiterin


Aktuell:

Spiel- und Spaßtage 2024

An der Bertha von Suttner Gemeinschaftsschule fanden am 22.04 und am 29.04 die Spiel- und Spaßtage statt. Beim Bankballturnier der Klassen 5-7 hat die 6b das Turnier gewinnen können. Beim Volleyballturnier der Klassen 8-9 konnte sich die Klasse 8c durchsetzen, musste sich dann aber in einem Showmatch der Lehrerauswahl aus dem Kollegium geschlagen geben




Workshop: American Dream on the Move

Die 9 M-ler durften am 17. April bei einem Workshop zum Thema „American Dreams on the Move“ ihre Englischkenntnisse testen und vertiefen. Mit einer „native speaker of English“ wurden sie durch die aktuelle Ausstellung mit gleichem Namen im Haus der Geschichte geführt und haben sich eingehend mit Schicksalen süddeutscher Emigranten, die nach Amerika auswanderten, um dort ihre Träume zu verwirklichen, auseinandergesetzt. Mit viel Interesse haben sie in Gruppenarbeiten Fragen gestellt und Parallelen zur heutigen Migrationssituation gezogen. In einer anschließenden Diskussion haben sie engagiert ergründet und diskutiert, was den amerikanischen Traum ausmacht und ob er noch existiert.




Demokratieerziehung – Wählen ist wichtig

Mit 16 dürfen Jugendliche wählen. Doch wie funktioniert das genau? Deswegen hatten unsere 10-ten Klassen am 12.04.2024 Besuch des „Team Tomorrow“. In 2 Stunden lernten unsere Schüler wie die Kommunalwahl und die Europawahl abläuft, wen man da wählen kann, wie viele Stimmen man hat und – WARUM es wichtig ist zur Wahl zu gehen. Lena Bär und Tomma Profke, Vertreterinnen des „Team Tomorrow“ simulierten dafür eine Wahl für die Schüler. Was ist kumulieren, was ist panaschieren? Von nun an alles kein Problem mehr. Wir hoffen nun, dass am 09.06.2024 viele auch zum ersten Mal wählen gehen werden.




HandsUp-Ausbildungsmesse

Am Samstag, den 16. März fand die Ausbildungsmesse ‚Hands Up‘ für Handwerksberufe auf dem Stuttgarter Marktplatz statt. In einem großen Zelt stellten über 50 Aussteller, 130 Ausbildungsberufe und Weiterbildungen vor – darunter auch unsere Partnerschule die „Gewerbliche Schule im Hoppenlau“ in Stuttgart. Neben Informationsständen, an denen die Schülerinnen und Schüler sich ausgiebig informieren konnten, gab es die Möglichkeit einen praktischen Einblick in den Ausbildungsberuf zu bekommen. Besonders bedanken möchten wir als Schule uns bei Herrn Machner, dem ehemaligen Schulleiter der „Gewerblichen Schule im Hoppenlau“, der Schüler und Elterngruppen über das Messegelände geführt hat. Ein weiterer Dank gilt Herrn Dr. Baitinger, dem aktuellen Schulleiter der Schule, und seinem Team. Sie bringen unseren Schülern aktiv die Handwerksberufe näher.




Berufe-Speeddating

Am 28. Februar 2024 konnten die neunten Klassen beim Berufe-Speeddating auf die Schnelle mehrere Berufe kennenlernen, um sich ggf. darauf zu bewerben.

Unter freundlicher Mithilfe unseres Kooperationspartners BBQ federführend begleitet durch Frau Frey konnten wir als Bertha-von-Suttner Gemeinschaftsschule eine alte Tradition der Berufsorientierung wiederbeleben. Wir möchten uns insbesondere bei Frau Frey für ihr kontinuierliches Engagement bedanken und wünschen uns die, für beide Seiten erfrischende, Kooperation in den kommenden Jahren fortsetzen zu können. Das Team der Bertha würde sich freuen.

Es haben folgende Betriebe teilgenommen:

  • Stolpp Industrieanlagenbau
  • Siemens AG
  • ARTA
  • Mercedes-Benz
  • Rechtsanwaltsfachangestellte



Für länger zurückliegende Veranstaltungen, Ausflüge und Neuigkeiten, werfen Sie gerne ein Blick in unser Archiv.