Herzlich willkommen!

Wenn ich an unsere Schule denke, …


dann denke ich, dass es mir ein besonderes Anliegen ist, dass vor allem unsere Schüler gerne zur Schule kommen, dort einen sicheren Lern- und Arbeitsort finden und ihre je individuellen Zugänge zu den Lerninhalten erhalten, die sie für ein nachhaltiges Leben brauchen. Außerdem liegt mir ein offener und fairer Umgang miteinander am Herzen. Und nicht zuletzt ist es wichtig, dass alle Schüler in den Unterrichtsfächern die Leistungen erzielen können, die ihrem individuellen Potential entsprechen. Das Konzept der Gemeinschaftsschule bietet all diese Aspekte an und ist durch die besondere Konzeption in der Lage, alle Schüler individuell zu fördern und auch zu fordern. Bei uns lernen die Jugendlichen auf drei unterschiedlichen Niveaustufen und auch die Schüler mit besonderem Förderbedarf finden bei uns ihren Platz. Dementsprechend setzt sich das Lehrerkollegium zusammen aus Sonderpädagogen, Lehrern für die Sekundarstufe I und Studienräten.

Besonderes Augenmerk legen mein Kollegium und ich auf den erfolgreichen Übergang von der Schule zum Beruf. Auch die Vorbereitung auf das spätere berufliche Leben unserer Jugendlichen im Allgemeinen liegt uns gemeinsam sehr am Herzen.

Zur Seite steht mir dabei stets die Idee einer advokatorischen Ethik, die besagt, dass wir als Pädagogen gehalten sind, uns im Sinne unserer Schüler für deren Belange einzusetzen.
Damit dieses alles gut gelingen kann, braucht die Schule viele gut ausgebildete Lehrer. Zudem bedarf es einer professionellen Schulausstattung und überzeugender Konzepte und Programme. Darüber hinaus ist eine intensive Vernetzung in die Schullandschaft und eine sorgfältige Organisation vonnöten.
Die Bertha-von-Suttner-Gemeinschaftsschule vereint diese Voraussetzungen in großem Maße und ist mit Hilfe ihrer vielfältigen Gremien, Arbeitsgruppen, eines harmonisch operierenden Leitungsteams und im Austausch mit der Elternschaft kontinuierlich damit beschäftigt, sich entsprechend weiterzuentwickeln.

Mein Dank gilt allen, die an diesen Prozessen teilhaben, sie beeinflussen und ihren Anteil haben.

Angelika Heck

Schulleiterin


Aktuell:

5 Tage 5 Berufe

Im Rahmen der Praktikumswoche „5 Tage 5 Berufe“ konnten die 9-Klässler der Bertha-von-Suttner-Gemeinschaftsschule an verschiedenen Berufsschulen in Stuttgart einen Tag in einen Ausbildungsberuf ihrer Wahl reinschnuppern. Am Mittwoch den 07.02.2024 besuchten wir die Robert-Bosch-Schule in Zuffenhausen.
Hier konnten 5 Schüler unserer Schule den Beruf des Industriemechanikers kennenlernen. Sie durften mithilfe von Maschinen einen eigenen Würfel aus Aluminium herstellen.
Nach der Schleif- und Fräsmaschine ging es zur Nachbearbeitung in Handarbeit.
So konnte am Ende des Vormittags jeder Schüler sein selbst gefertigtes Produkt mit nach Hause nehmen.
Am 09.02.2024 waren 5 weitere unserer Schüler an der Kerschensteiner Schule in Feuerbach zu Gast um den Beruf des Sattlers kennenzulernen. Mit Unterstützung eines Auszubildenden der Firma Daimler ging es an die Arbeit.
Die Aufgabe war es ein eigenes Federmäppchen aus Leder und Kunstleder zu fertigen. Dafür musste zunächst das jeweilige Leder passend zugeschnitten werden.
Nach dem Einzug des Gummizugs für die Stifte war das Hämmern für die Nieten an der Reihe.
Nach vier Stunden harter Handarbeit konnte jeder sein eigenes Mäppchen mit nach Hause nehmen.



Die Termine für die Schulanmeldung für das Schuljahr 2024/2025

Dienstag, 05.03.2024 bis Freitag, 08.03.2024

Bitte vereinbaren Sie einen telefonisch einen Termin zur Anmeldung mit dem Sekretariat unter 0711-21689870

Folgende Unterlagen sind mitzubringen:

  • Anmeldeformular der Schule (erhältlich bei der Schule/ Download Schulhomepage)
  • Kopie der Geburtsurkunde / des Kinderpasses
  • Nachweis über ausreichenden Masern-Impfschutz – Kopie des Impfpasses oder eine ärztliche Bescheinigung
  • Grundschulempfehlung im Original (Blatt 3 und 4) –
  • Sollten Sie im Besitz einer Bonuskarte sein, dann bringen Sie bitte einer Kopie davon mit.

Alternativ können Sie die Unterlagen auch postalisch an uns senden.

Eine Anmeldung ist erst mit der Original-Grundschulempfehlung gültig.

Das Anmeldeformular als Download zum Bearbeiten:

Schülerdaten Formular (PDF)

Einverständniserklärung (PDF)




Besetzung Konrektorat

Wir freuen uns sehr, dass die Schulleitung der Bertha-von-Suttner-GMS nun wieder vollständig ist: Frau Yildiz ist jetzt ganz offiziell die neue stellvertretende Schulleiterin der Schule. Wir wünschen Frau Yildiz von Herzen gutes Gelingen im neuen Amt!




Jugend trainiert für Olympia

Die Bertha-von-Suttner-GMS hat beim Kreisfinale am Montag, den 11.12.2023 in der Sportart Volleyball teilgenommen und einen hervorragenden zweiten Platz erreicht. Wir haben uns damit erfolgreich für die nächste Runde qualifiziert.

Gespielt haben: Malik C. (9c) und Athanasios G. (9c), Aladin M. (9c), Nikita S. (10a), Leo B. (10a).




Besuch der FIRST-JOB-Ausbildungsmesse in Stuttgart

Am 15.09.2023 besuchten alle achten Klassen und die Klasse 9b der Bertha-von-Suttner-Gemeinschaftsschule die FIRST-JOB-Ausbildungsmesse in den Stuttgarter Wagenhallen.

Dort informierten sich die Schüler*innen über vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten. Auch das Ausprobieren einiger Berufe war möglich und an manchen Stationen wurde man zum Mitmachen eingeladen. Wer noch keinen Praktikumsplatz hatte, hatte die Möglichkeit sich aktiv um einen zu kümmern. Die Schüler*innen konnten einiges an Infomaterial, Werbegeschenken und Eindrücken mitnehmen.




Neuer Caterer

Im neuen Schuljahr 2023/24 dürfen wir den neuen Caterer Sander an der Bertha-von-Suttner GMS begrüßen, welcher sich um die Mittagsbewirtung der Schülerinnen und Schüler kümmert. Weitere Infos und die Anmeldung dazu finden Sie hier.




Abschlussfeier 2023

Am Freitag den 14.07.2023 fand die Abschlussfeier mit Zeugnisvergabe der Abschlussklassen statt. Die Absolventinnen und Absolventen der Klasse 9a erhielten ihren Hauptschulabschluss und jene der Klassen 10a, b und c ihren Realschulabschluss. Neben den Reden der Schulleitung, der Klassenlehrer und der Schülersprecher, sowie der Vergabe der Zeugnisse wurden viele Danksagungen und die Eine oder Andere Anekdote vorgetragen. Es war eine sehr schöne Feier und wir wünschen allen Absolventinnen und Absolventen alles Gute und jedes Glück für die Zukunft.




Daniel Jung zu Gast an der Bertha-von-Suttner GMS

Am Mittwoch, den 28.6., waren der bekannte Kinder- und Jugendbuch Autor Axel Täubert und deutschlandweit bekannte Mathe-You-Tuber Daniel Jung zu Gast an unserer Schule.

Anlass für den Besuch der beiden war kürzlich erschienenes Jugendbuch „Der Classroom-Coach“.

Die Fünft- und Sechstklässler nahmen trotz der sehr hohen Temperaturen mit Freude an einer interaktiven Lesung teil.Da so viel Prominenz selten ist und man echten Stars für gewöhnlich selten so nah kommt, kam es nach einer spannenden Lesung zu einer ausführlichen Selfie-Runde und einer Autogrammstunde.

Zum Abschluss des Tages betrat Classroom-Coach Daniel Jung das Klassenzimmer der Klasse 9M und in Begleitung der Klassenlehrer knobelten unsere angehenden Abschlussklassenschüler schwierige Mathe und Logikaufgaben aus. Richtige Lösungen wurden mit Buchpreisen prämiert.

Wir bedanken uns herzlich für den Besuch bei Axel Täubert und Daniel Jung.

Übrigens: Wer neugierig auf den Classroom-Coach geworden ist, ein Exemplar steht ab dem kommenden Schuljahr in der Schülerbibliothek – es lohnt sich.




Spiel- und Spaßtage

Vor den Osterferien fanden an der Bertha von Suttner Gemeinschaftsschule die Spiel- und Spaßtage statt. An zwei Tagen wurde in den Sportarten Volleyball und Bankball ein Schulturnier mit allen SchülerInnen ausgetragen, inklusive einem spannenden Showmatch gegen eine hochmotivierte Mannschaft aus dem Kollegium. Dabei wurde angefeuert, Waffeln verkauft und verspeist, sowie Bälle zugespielt und geschmettert. Das Event kam bei SchülerInnen und LehrerInnen super an und soll im nächsten Jahr natürlich wiederholt werden.




Profil AC

Wie jedes Jahr im Frühling stand an unserer Schule im Rahmen der Berufsorientierung ein Durchgang des Profil-ACs auf dem Programm.

Unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 bearbeiteten sowohl in Einzelarbeit als auch in Gruppenarbeit die Themen Neue Schule und Zugstillstand.

Beim Thema Neue Schule lag besondere Aufmerksamkeit auf den folgenden Fragen:

  • Wie sollte eine neue Schule aussehen?
  • Was sollte eine neue Schule unbedingt haben, damit sie für Schülerinnen und Schüler zugleich Lernort und Ort der Entspannung ist?
  • Welche Bedürfnisse müssen von einer neuen Schule befriedigt werden?
  • Welche Räume, welches Mobiliar ist wichtig für uns und macht unsere Schule besonders.

Beim Projekt Zugstillstand hatten unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit die Königin der Eisenbahnen, die Transsibirische Eisenbahn, in den wohlverdienten Ruhestand zu schicken – zumindest in der Theorie – und im selben Atemzug eine würdige Nachfolgerin zu planen, zu gestalten und schlussendlich zu bauen. Auch hier sprühten die Kinder vor Kreativität.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass alle Schülerinnen und Schüler in den verschiedenen Kompetenzbereichen wie bspw. Kommunikationsfähigkeit, Planungsfähigkeit, Problemlösefähigkeit, Durchhaltevermögen und Selbstständigkeit ihre Stärken zeigten.

Das Wichtigste aber war für alle die Erkenntnis, dass man mit Einsatz, Willen und Teamwork stets zu ansprechenden Ergebnissen kommen kann.

Ein paar dieser Arbeitsergebnisse möchten wir – die Bertha-von-Suttner-Gemeinschaftsschule – mit Ihnen teilen.




Hand’s UP Messe

Am Samstag, den 25.03.2023 besuchten die 8-ten Klasse der Bertha-von-Suttner GMS die Handwerksmesse Hand`s UP vor dem Stuttgarter Rathaus. Willkommen geheißen wurden sie von dem Schulleiter unserer Kooperationsschule Herrn Dr. Baitinger und seinem Vorgänger Herrn Machner.

Anschließend gab es in 3 Gruppen einen gemeinsamen Rundgang über die das Messegelände. An einigen Ständen trafen wir auf ehemalige Schüler (hier Alexandros in weißer Arbeitskleidung), die unseren Schülern aus erster Hand ihren Ausbildungsberuf erklären konnten.

Station machten wir alle bei den Ständen unserer Kooperationsschule, der Gewerblichen Schule im Hoppenlau. Hier konnte zum Beispiel in den Friseurberuf reingeschnuppert werden.

Oder es konnten wahre Kunstwerke aus Zucker, wie diese beiden, bewundert werden.

Auch unsere Lehrer, hier Frau Selimaj, informierten sich direkt an den Ständen über die Möglichkeiten verschiedener Ausbildungsberufe. Nach 2 Stunden und sehr vielen Eindrücken, starteten Schüler, Eltern und Lehrer ins Wochenende. Alle ein bisschen klüger in Sachen Ausbildungsberufe im Handwerk.




Theaterprojekt 2022

Derzeit proben unsere Schülerinnen aus den 8. Klassen intensiv für ihren anstehenden Auftritt im Hotel Silber. Die 15 Mädchen gehen Fragen der eigenen Identität und die Bedeutung des eigenen Handelns im Rahmen ihres Theaterprojekts, zusammen mit der Theaterpädagogin Susanne Heigl nach. In ihrem Projekt erkunden sie die Lebenswelt der „Swing Kids“, die mit ihrem Freigeist das Gegenteil von dem vermittelten, die der Hitlerjugend propagiert wurden. In diesem Theaterstück (geschrieben von… ) wird die Geschichte wird zur eigenen Lebensrealität.
Die Bilder zeigen einen Besuch im Hotel Silber, wo die Schülerinnen einen genauen Einblick in die historischen Ereignisse bei eine Führung mit Fr. Banabak erhalten haben. Außerdem sind einige Bilder aus den Proben mit Fr. Heigl im Musiksaal zu sehen.
Aufführung: 26.07.20220 – 16 Uhr – im Hotel Silber



Schullandheim 9a/b/c Allgäu 2022

Die Schullandheimwoche verlief gut, bis auf etwas Regen.

Der Montag war der Anreisetag. Unser Ziel war der Ferienclub Maierhöfen im Allgäu. Dort angekommen verlief der Tag dementsprechend ruhig und wir haben uns erstmal umgesehen und dann in den Bungalows eingerichtet (Betten beziehen etc.). Direkt in der ersten Nacht gab es eine Nachtwanderung mit Fackeln durch den stockdunklen Wald in der Nähe mit anschließendem Marshmallows Grillen.

Am Dienstag ging es dann in Oberstdorf direkt los mit der nächsten Wanderung an Wiesen und Wäldern entlang mit einem wunderschönen Bergpanorama. Auf halbem Weg zur Skisprung Schanze, wo wir leider keine Show zu Gesicht bekommen haben, liefen wir an einem eisblauen Gebirgsfluss entlang. Anschließend waren wir Lebensmittel einkaufen, um uns an einem Abend selbst zu versorgen.

Der Mittwoch war sehr aufregend da wir nach München gefahren sind und uns dort mit der 10b getroffen haben. Mit ihnen zusammen sind wir durch den Olympia Park gelaufen und sind auf einen Hügel gestiegen der sehr steil war, wo wir einen tollen Ausblick genießen durften. Nach dem kleinen Trip fuhren wir in die Innenstadt wo es viele schöne riesige Gebäude gab wie unter anderem Kirchen, wir haben uns umgesehen und waren shoppen.

Am Donnerstag gingen wir in den Skyline Park wo wir schöne Momente und viel Action miteinander erleben durften. Der Skyline Park war für viele der Favorit der Woche und da wir im Park fast alleine waren. So konnten wir vieles mehrmals hintereinander fahren, ohne sich noch einmal anzustellen. Bei den Autoscootern und dem wackelnden Schiff hatten wir gemeinsam als Klasse sehr viel Spaß, wo auch tolle Fotos zusammen gekommen sind.

Der Freitag war der Tag der Abreise. Wir haben die Bungalows sauber und ordentlich verlassen und fuhren anschließend ohne Staus und Probleme zurück zu unserer geliebten Bertha-von-Suttner-Gemeinschaftsschule.



Abschlussfahrt 10b München 2022

„Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt.” (Dalai Lama)

München war ein besonderes Erlebnis für uns. Die Abschlussfahrt hat unser Verhältnis zueinander massiv verstärkt. Besonders sehenswürdig waren folgende Orte, die wir besucht haben: das Deutsche Museum, der Olympia-Park, die Pinakothek der Moderne und der Englische Garten. Die Woche hat uns vor allem gezeigt, dass wir egal, wo wir uns befinden, wir zusammen Spaß haben können. Mit einer guten Klassengemeinschaft kann man jeden Ort zu einem ganz besonderen Ort machen. Nun fühlen wir uns alle gestärkt, die Abschlussprüfungen zu rocken! In diesem Sinn: semper paratus!

Eure Klasse 10b